Der Auftakt 2017

Kick-Off – das erste Info- und Vernetzungstreffen zur 2. Hamburger Wandelwoche

mit mehr als 30 Beteiligten in der W3, Werkstatt für internationale Politik und Kultur in Hamburg Altona

Den Wandel von unten gestalten

Auch dieses Jahr haben wir, das Orga-Team der Wandelwoche Hamburg, erneut zahlreiche Projekte, Organisationen und Unternehmen zu unserem ‚Kick-Off‘ am 18. März eingeladen, die sich für solidarisches und nachhaltiges Wirtschaften und eine Lebensweise jenseits von Wachstumsdogma und Ausbeutung von Mensch und Natur einsetzen. Unser Ziel war es, neue Verbindungen zu knüpfen und den Austausch über inhaltliche Schwerpunkte der Wandelwoche 2017 anzuregen. Wir freuen uns, dass mehr als 30 Beteiligte einen Nachmittag lang mit viel Elan erste Impulse für die Hamburger Wandelwoche, die dieses Jahr vom 29.09. bis 07.10. stattfinde, eingebracht haben.

Nach ein paar auflockernden Kennlernaktionen und einem kurzen Input des Orga-Teams zum derzeitigen Konzept für die Wandelwoche, wurden gemeinsam mögliche Themen gesammelt und zu fünf Themenfeldern geclustert:

  • Arbeit
  • Ernährung
  • Konsum
  • lokale Kooperation
  • Transformation / Kultur

Dabei ging es nicht um Ausschluss oder Abgrenzung von Themen, sondern um Orientierungshilfen für Teilnehmende innerhalb dieser meist alltagsnahen Bereiche. Dieses Jahr wollen wir die Veranstaltungen in Bezug auf diese Themenfelder sortieren. Das Programm soll auf diese Weise übersichtlicher werden. Aber vor allem auch zugänglicher für Menschen, die noch nicht in Initiativen aktiv sind, sich erst mal orientieren wollen und über ein bestimmtes Interessensgebiet zu uns finden.

Unter den beteiligten Initiativen und Projekten können über die Themenfelder gemeinsame Veranstaltungen und neue Kooperationen entstehen. Wichtige Querschnittsthemen waren u.a. die Frage nach Partizipationsmöglichkeiten von Geflüchteten, Barrierefreiheit und feministische Perspektiven. In den anschließenden WorldCafés sind zahlreiche konkrete Ideen entstanden.

Für jedes Themenfeld haben wir gemeinsam ein oder zwei ‚Paten‘ gefunden, also Ansprechpartner für dessen Gestaltung.

« 1 von 2 »

 

 

 

Mehr
Fotos auf Flickr.

 


Und wie kann ich mitmachen?

Die Wandelwoche wird dezentral organisiert und lebt von den Beiträgen aller Interessierten.

Bisher ist die Finanzierung der Wandelwoche noch prekär. 2016 kamen rund 2000 ehrenamtliche Arbeitsstunden und kleinere Spendenbeiträge zusammen. Für 2017 bestehen erste Ideen. Spenden, Verbindungen zu Fördermittelgebenden und andere Impulse sind herzlich willkommen. Darüber hinaus sind weiterhin Einzelpersonen und Initiativen eingeladen, Themenfeldern beizutreten, mitzugestalten und eigene Ideen einzubringen.

Das Orga-Team steht allen Motivierten offen und trifft sich 2-wöchentlich. Bei Interesse schreibt gerne an hamburg@wandelwoche.org.

Wenn ihr uns in der Übersetzung, mit Räumen, Veranstaltungs- und Dokumentations-Technik, Druck von Öffentlichkeitsmaterial, PR-Arbeit oder anderem unterstützen könnt, ist das ebenfalls eine willkommene Hilfe!

Bis Mitte Juli wollen wir ein Programm zusammenstellen und daran anschließend mit der intensiven Bewerbung der Veranstaltungen beginnen. Die kam 2016 leider aus Kapazitätengründen etwas zu kurz – auch hier freuen wir uns über jede helfende Hand.

Danke an alle Beteiligten des Kick-Off zur Wandelwoche Hamburg! Wir freuen uns auf den Herbst der Alternativen mit euch!

Beim Kick-Off dabei u.a.:

  • Akademie Solidarische Ökonomie
  • Christian Albrechts Universität Kiel
  • Gemeinwohl Ökonomie
  • Gegenstrom
  • Hamburger Energietisch
  • Attac AG Klima und Energie
  • GeNa Werk
  • Hamburger Netzwek Grundeinkommen
  • Hamburg imwandel
  • Kebap e.V.
  • BUND
  • Ökomarkt Verein
  • Örtliche Zeitbank Kellinghusen
  • ReiseUni
  • Kaffeerösterei und Ökomesse Buxtehude
  • Sneep
  • Wandelwoche Berlin-Brandenburg
  • das kooperativ e.V.
  • Solidarische Landwirtschaft Nordheide
  • Solidarische Landwirtschaft „Junges Gemüse“ Bad Oldesloe
  • Tauschring Barmbek
  • Zukunftsrat Hamburg
  • Grenzenlos Hamburg
  • RENN Nord
  • Astron Zeitonomie

bereits Interesse angemeldet u.a.:

  • Regionalwert AG
  • Rudolf-Steiner-Haus
  • Trashless Society / Hamburg unverpackt
  • Rathauspassage
  • Werkhaus / W3

Die Wandelwoche Hamburg 2017 wird voraussichtlich von So. 1. bis Sa. 7. Oktober stattfinden.
Es geht um die Gestaltung einer offenen Gesellschaft, die von solidarischem Miteinander und ökologischer Verantwortung geprägt ist und um Wirtschaften auf Basis von Kooperation statt Konkurrenz, von Sinn statt Gewinn und von menschlichen Bedürfnissen statt Profitmaximierung.
Unter dem Motto ‚Ein gutes Leben für alle ist möglich‘ fand im Oktober 2016 die erste Wandelwoche Hamburg statt. In über 30 spannenden Veranstaltungen präsentierten sich Projekte des Wandels und Initiativen, die sich für ein nachhaltiges und solidarisches Wirtschaften einsetzen.
Nach diesem schönen Erfolg im Auftaktjahr geht es im Herbst 2017 mit der nächsten Wandelwoche Hamburg weiter! Dieses Jahr wollen wir dem Programm der Woche durch mehrere Themenschwerpunkte noch mehr Profil geben und laden Euch ein diese Themen mitzugestalten.
Viele Grüße vom Orga-Team
Sandra, Sabine, Betti, Sonja, Timo, Gerald, Maike, Maria, Norbert, Wolfgang, Rainer