Effektiver ​ ​Altruismus ​ ​– ​ ​Wie ​ ​wir ​ ​mit ​ ​kritisch-rationalem ​ ​Denken ​ ​gutes besser ​ ​tun ​ ​können

Dienstag, 3. Oktober, Uhrzeit: 19:00-21:00  | Ort: Gelände der Universität Hamburg, Von-Melle-Park 5, Raum 4098 | Veranstaltungsart: Vortrag und Diskussion | Veranstalter*innen: Effektiver Altruismus​ ​Hamburg | Kontakt für Anmeldung: info.ea.hh@gmail.com

„Der Effektive Altruismus ist eine Philosophie, die Kopf und Herz verbindet. Wir nutzen wissenschaftliche Erkenntnisse und rationale Argumente, um herauszufinden, wie wir möglichst viel bewirken können. In den letzten Jahren hat sich die Idee des Effektiven Altruismus zu einer globalen Bewegung entwickelt.“ (Von der Webseite der Stiftung für Effektiven Altruismus)

Wir möchten den Vortrag nutzen, um ein Bewusstsein für die Idee des Effektiven Altruismus zu schaffen. Dafür nutzen wir im Vortrag Fallbeispiele, in denen altruistische Aktivitäten nicht nur ineffektiv geblieben sind, sondern sogar negative, nicht bedachte Auswirkungen haben. Oftmals sind die Probleme darauf zurückzuführen, dass soziales Engagement ein hoch emotionales Thema ist, was ein rationales und problemorientiertes Lösen von Ungerechtigkeit oftmals unterdrückt. Ziel ist es, das Bewusstsein der Teilnehmer*innen für diese Thematik zu schärfen, um bei jeglicher Art sozialer Projekte eine höhere Wirksamkeit zu erreichen. Weiterhin sollen Gedankenexperimente erläutert werden, die das Dilemma zwischen emotionalem und nutzen-optimiertem Handeln darstellen. Diese sollen dabei helfen zu verdeutlichen, warum ein objektives Handeln notwendig ist und wie grundsätzliche gesellschaftliche Normen und Werte davon betroffen sind.

Abschließend gibt es eine Kurzeinführung in die Aktivitäten der Lokalgruppe Hamburg, sowie eine offene Diskussionsrunde mit den Teilnehmer*innen über den Ansatz des Effektiven Altruismus.

ZURÜCK ZUM PROGRAMM